Mi

12

Dez

2018

Portugal - Winter mit dem Wohnmobil

Unser selektiver Womobus Blick hat dieses Schmuckstück in Frankreich entdeckt!!!
Unser selektiver Womobus Blick hat dieses Schmuckstück in Frankreich entdeckt!!!

PORTUGAL!!!!! Wir kommen wieder mit unserem Wohnmobil!!!!

 Nach kurzem Hin und Her sind wir entschieden.... wir fahren diesen Winter doch wieder nach Portugal!!!

 

 3000 km … ca. 10 Tage rechnen wir....nicht zu viele Kilometer an einem Tag und auch die Gegenden unterwegs ein bisschen erkunden und dem Hund seinen Auslauf geben..... wir sind begeistert, wie gut unsere „kleine“ Ebba das Fahren mitmacht. Der Motor springt an und zack legt sie sich auf ihren Platz und pennt.  Ist halt ein geborener Womo Hund!!! Ist halt unser Hund!!!

 

Unsere Überlegung, an einem Samstag loszufahren gefällt uns von Kilometer zu Kilometer mehr. Mit unseren 78 km/h sind wir schon ´nen ganz schönes LKW Hindernis. Am Wochenende sind deutlich weniger LKW´s unterwegs.

 

In Aachen tanken wir nochmal alle Kanister und den Tank voll. Wegen der Gelbwesten - Straßensperren soll es in Frankreich zu Diesel Engpässen kommen und der Dieselpreis soll angeblich in den kommenden Tagen noch mehr steigen. Einige Leute warnen uns wegen der Krawalle an den Straßensperren.... wir erleben diverse Straßensperren auf dieser Fahrt durch Frankreich. Immer wieder brennende Autoreifen... das ist nicht gut!!

 

 

ABER!!! Ausnahmslos alle Gelbwesten sind uns gegenüber wohlgesonnene, friedliche, freundliche Bürger, die für ihre Sache auf die Straßen gegangen sind. !!! Keine Krawalle, keine Nix!!! Sie sperren für einige Minuten die Einfahrten der Kreisel, gehen einfach extrem ultra langsam über die Zebrastreifen..... fotografieren unser Auto, lachen mit uns, über ihre Hupen und unsere Sirene am Auto und …!! das Alles bei Regen....sie halten aus... auch bei Regen.... ich fand sie gut....weil sie machen...

 

 

Südlich von Bordeaux finden wir wieder so einen Schlafplatz...so einen tollen... in einem kleinen Park mit dieser kleinen Kirche. Manchmal stehen und schlafen wir einfach irgendwo und manchmal, da finden wir so tolle Plätze!!!

 

 

 

 

 

Mit dem Hund hat sich doch so einiges verändert. Wir hatten vergessen, was der gewöhnliche Zweibeiner so alles wegschmeißt, was einen 1 1/2 Jahre alten Hund jedoch brennend interessiert... damit sind normale Parkplätze für uns verstärkt unattraktiv. Ach und dann: Dosenpfand... wenn schon Dosen... dann finde ich den gut...

 

 

Ja und dann ist es soweit!!!

.... wir können ihn schon riechen . .. den Atlantik!!! Micha hat bereits diverse meiner Begeisterungs – Ausbrüche hinter sich...!!!!! „die erste runde Pinie...die erste Palme...die erste Olive ... Banane...“ … KREISCH!!! … Freude!!!! Jedes Mal ist es so so wunderbar!!!

 

Atlantik Küste von Biarritz!!!

 

Wir machen einen Pause Tag. Wir mögen diese Gegend auch so gerne.

 

 

Völlig unspektakulär ist unsere Fahrt über die Pyrenäen. Einen Teilbereich fahren wir sogar Maut Autobahn für insgesamt 20 Euro. Macht es deutlich geschmeidiger und erspart uns größeren Materialschwund an den Bergen...sowohl rauf als auch runter. Unsere Kupplung zeigt erste kapitale Schwächen. Wir haben eine Ersatz Kupplung dabei... Kupplung hab ich noch nie mitgemacht... schon gar nicht am Straßenrand...

Und .. ganz ehrlich … diese Erfahrung brauche ich auch nicht ... nicht hier in den Pyrenäen!!!

 

Und darum kommen wir auch total entspannt durch die Berge und weiter und irgendwann nach Salamanca. Bisher sind wir auf der Hauptroute einfach an dieser Stadt vorbei gefahren. Es war dann schweinekalt, die Straßen waren glatt und an unseren Außenspiegeln wuchsen lange Eiszapfen. Heute ist alles passend ideal für einen Städte Trip durch Salamanca..

 

......................Salamanca.........!!!

Salamanca fürJungs....und...

Salamanca für die Mädels.....

 

Und dieser Tag ist passend ideal für einen Ausflug in das Tapas Nachtleben der Stadt!!!

So einen Spaß hatten wir beim Essen Gehen schon lange nicht mehr!!! Proppe voll ist es in der Bar, die wir uns von Leuten auf der Straßen empfehlen lassen. Wir ergattern trotzdem einen Platz am Tresen und schaffen es, uns für bestimmte Tapas zu entscheiden. Und wir schaffen es, zu bestellen... o.k. vielleicht nicht wirklich das, was wir eigentlich wollten, aber wir bestellen.

      Es ist krach laut..stört aber auch nicht. Alle bestellen oder bekommen ihr Essen. Die Biere laufen beim Zapfen regelmäßig über....stört auch niemanden. Ein herrliches, geordnetes Durcheinander mit einer großartigen Tresen- und Küchencrew!!!! Der Kellner schreibt unsere Bestellungen auf eines seiner Fitzelchen eines Zettelchens und fragt noch nach meinem Namen. Den notiert er noch dazu, auch wenn er ihn nicht wirklich zu schreiben weiß. Irgendwann in dem herrlichen Radau ruft jemand meinen Namen. Alle gucken wer ich denn bin und was ich wohl bestellt habe. Ein wunderbares Konzept auch für einen Paar -Anbahnungs – Laden. Wir bekommen zwei ordentlich große und mega leckere Portionen Tintenfisch Variationen und zwei Halbe Pils und sind überglücklich!!!

Für 8 €.

 

 

   Breit grinsend über den angenehmen, sonnigen Tag und den lustigen Abend und über unseren super guten Riecher für den Nachtplatz in der Stadt rollen wir weiter..... entdecken nochmal einen super schönen Stausee, an dem wir auch richtig gut übernachten können ...und....

 

von Sevilla nach Portugal.....

       .....und ...  biegen hinter Sevilla scharf nach recht, dem Sonnenuntergang entgegen, nach Portugal!!!

 

...das Meer!! .... "unser Zuhause"!!!!

3 Kommentare